KRENTZ + LÜDICKE
16.11.18 – 27.01.2019

 

Claudia Krentz, Bremen | Skulpturen und Zeichnungen
Bettina Lüdicke, Berlin | Skulpturen und Zeichnungen

Vernissage: Freitag, 16. November 2018 – 19 Uhr
Keltische Harfe mit Silvia Schüttler.

 
Claudia Krentz: "o.T.", Sandstein, 2018, (h: 30cm)           
 

Ruhe und Bewegung markieren die Arbeiten von Claudia Krentz, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind.

Köpfe aus Sandstein strahlen Ruhe und Konzentration aus und zeigen bei genauem Hinsehen leichte Bewegungen in der Form selbst. Im Gegenüber stehen  Zeichnungen, die das schnelle, pulsierende und zeitweilig verwirrende Leben zeigen. Die Bilder interpretieren die Bewegungen einer Tänzerin in unmittelbarem Dialog mit der Künstlerin.

Der scheinbare Kontrast zwischen Skulpturen und Bildern spiegelt eine beschleunigte Gesellschaft in permanentem Reaktions- Modus, die sich gleichzeitig nach Ruhe und Fokussierung sehnt. Und über allem schaukeln gelassen zwei kleine Bronze-Figuren.

 
Bettina Lüdicke „Tanzen“, 2018, Bronzedraht, 54 x 32 x 30 cm
 

Mein Anliegen ist es, Skulpturen zu schaffen, die sowohl den umgebenden sichtbaren als auch den gedachten und gefühlten Raum in einen Zusammenhang bringen. Die Gleichzeitigkeit und Verschränkung von Außen und Innen interessiert mich. So ergeben sich vielfältige Möglichkeiten des Betrachtens.

Mit millimeterfeinem Kupfer- bzw. Bronzedraht zeichne ich direkt in den Raum. Dafür habe ich eine über Jahrhunderte ausgeübte Technik wieder entdeckt: das Umwickeln von gekreuzten Linien. Die Stabilität entsteht dabei, wie bei anderen Netzwerken auch, aus der Vielzahl und Qualität von Verbindungspunkten. So ergeben sich organisch strukturierte, durchlässige Raumskulpturen, die häufig aus mehreren Modulen zusammengesetzt, zu fragilen Architekturen heranwachsen.

Die Impulse zum künstlerischen Schaffen entstammen meiner intuitiven und bewussten Wahrnehmung von Mensch und Welt. Neben der Transparenz und Leichtigkeit beschäftigen mich auch Fragen der Balance und Statik. Einflüsse durch Licht oder Wind erzeugen Schatten, Bewegung und Veränderlichkeit.

Bettina Lüdicke, Berlin

 

 



Öffnungszeiten: Do – So, 15 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Galerie Liebau | Rhönblickstraße 63 | 36151 Burghaun | Tel.: 06652/3457
info@galerie-liebau.de | www.galerie-liebau.de